Teeworlds – ballernde Smilies

4. Oktober 2009

teeworlds

Wie spielt sich wohl ein Multiplayer-Plattform-Shooter? Genau das hab ich mich gefragt, als ich zum ersten mal von Teeworlds las. Und um die Antwort gleich vorweg zu nehmen: Teeworld spielt sich ein wenig gewöhnungsbedürftig, macht aber einen Heidenspaß. 🙂

Der Einstieg erweist sich als vorbildlich unproblematisch. Spiel runterladen, starten, einen Server aus der Liste auswählen und direkt loslegen. Ausgestattet mit einem dicken Hammer, einer Pistole und einem Enterhaken sammelt man seine ersten Erfahrungen im Umgang mit den anderen Tees. So nennen sich die schlagkräftigen Smilies, die eine gewisse Ähnlichkeit mit Kirby aufweisen.

Blau im Granatenregen Team rot will die Flagge zurück

Mit der Wahl des Servers entscheidet man sich i.d.R. auch für den Spielmodus. Neben Deathmatch, Team Deathmatch und Capture the Flag kann man auch im Instagib-Modus spielen. Bei Letzterem hat jeder Spieler ein Lasergewehr mit unendlicher Munition. Wobei ein einziger Treffer ausreicht, um den Mitspieler außer Gefecht zu setzen. Abgesehen von diesem speziellen Spielmodus gibt es üblicherweise fünf verschiedene Waffen. Den bereits erwähnten Hammer für den Nahkampf, die Pistole als Grundverteidigung, eine Schrotflinte mit einem überschaubaren Streubereich und einen Granatenwerfer, mit dem man nicht nur den anderen Tees zusetzen kann, sondern der sich auch für Rocketjumps einsetzen lässt. Abschließend gibt es noch das Lasergewehr, das aufgrund der fehlenden Streuung eher für Scharfschützen geeignet ist. Als strategisches Gimmick wird der Laserstrahl einmalig von der Wand reflektiert, so dass man mit ein wenig Übung um die Ecke feuern kann.

YouTube Preview Image

Dem Enterhaken kommt bei Teeworlds eine ganz besondere Bedeutung zu, die das Spiel auch von vielen anderen Plattformshootern unterscheidet. Durch einen gezielten Einsatz des Hakens kann man sich sehr schnell von Plattform zu Plattform schwingen und damit die Spielgeschwindigkeit deutlich erhöhen. Ganz nebenbei kann man mit dem Enterhaken auch andere Tees einfangen, um ihnen beispielsweise einen mit dem Hammer überzuziehen. Der Einsatz des Enterhakens ist allerdings gewöhnungsbedürftig und bedarf einiges an Übung.

Du entkommst mir nicht. :-) Einfache Serverwahl Tausche Schrotpeeling gegen rote Flagge

Da das Spiel Open Source ist und zudem auch einen Leveleditor bietet, gibt es zahlreiche Modifikationen und Zusatzlevel im Netz. Server mit Modifikationen sind in der Serverliste gekennzeichnet. Wählt man solch einen Server, werden erst die Modifikationen heruntergeladen und man kann direkt danach ins Spiel einsteigen.

Für den frühen Versionsstatus (aktuell v.0.5.1) macht das Spiel schon einen sehr fortgeschrittenen Eindruck. Sowohl die Grafik als auch das Gameplay wirken stimmig. Bugs sind mir bisher auch noch keine aufgefallen. Unterm Strich kann ich das Spiel daher wärmstens empfehlen.

Gefunden auf: 1337core.de
Download unter: teeworlds.com

3 Kommentare zu „Teeworlds – ballernde Smilies“

  1. Slash sagt:

    neue website online in deutsch teewar.de

  2. Asamak sagt:

    Na besonders viel ist da noch nicht los, bei euch auf der Seite.

  3. Novomaten sagt:

    naja wird schon besser! Aller Anfang ist schwer! Weiter so aber!

Kommentieren