[52Games]#13: Einsamkeit – Tiny Journey

29. April 2012

Nachdem ich vor ein paar Wochen schon etwas zum Thema Stadt schreiben wollte und es dann zeitlich nicht hingehauen hat, will ich diesmal die Gelegenheit nutzen. Diesmal hab ich nämlich Zeit und zufälligerweise auch eben ein passendes Spiel zum Thema Einsamkeit parat. Tiny Journey. Kein Mega Vollpreistitel, sondern ein netter, kleiner 72h Beitrag zur Ludum Dare 23.

In dem Adventure schlüpft man in die Rolle eines Kindes, das scheinbar von seinen Eltern vergessen wurde. In seinem Zimmer eingeschlossen, hart man der Dinge und wagt schließlich die Flucht.

Gesteuert wird Tiny Journey über eine Mischung aus WASD und Texteingabe. Bei einem Druck auf die Leertaste oder Strg schaut man sich das in der Nähe befindende Objekt an. Möchte man damit interagieren, muss man ein einfaches Verb wie z.B.: „look, take oder open“ eintippen. Das ist ungewohnt, aber einfach.

Trotz seiner Einfachheit kann Tiny Journey eine einsame, melancholische Stimmung aufbauen. Die Jungs von Evil Sandwich Studios haben bei der Musik, Grafik und den Texten ein geschicktes Händchen bewiesen. Wer eine Viertelstunde übrig hat, sollte ruhig mal reinklicken.

Spielen unter: Tiny Journey (überarbeitete Version)
Entwicklerseite: Evil Sandwitch Studios

 

1 Kommentar zu „[52Games]#13: Einsamkeit – Tiny Journey“

  1. [52 Games] Thema 14: Zeit » 52 Games » Zockwork Orange sagt:

    […] haben werden. Oder doch?Alle Beiträge zum Thema “Einsamkeit”:Akais Laberecke: Nier / Asamakabino: Tiny Journey / Bryan’s Pit: Silent Hill / Dons Welt: Shadow of the Colossus / FreeQnet: Minecraft / […]

Kommentieren