QbQbQb (cube cube cube)

6. Mai 2013

QbQbQb

QbQbQb ist irgendwie eine Mischung zwischen Super Hexagon und Tetris. Nur anders und trotzdem gut gelungen. Aus 16 verschiedenen Richtungen fallen farbige Bauschsteine auf einen runden Körper, den man mit den Cursortasten oder der Maus rotieren kann. Wenn man drei gleichfarbige Bausteine aufeinander setzt, lösen sie sich auf. Dabei sollte man aufpassen, dass die Türme nicht größer als 6 Blöcke werden. Hin und wieder fallen auch Meteoriten vom Himmel, die man gezielt auf zu große Türme stürzen lassen kann.

Der polnische Entwickler rezoner hat in seinem Ludum Dare Debüt so einiges richtig gemacht. QbQbQb startet langsam zum Eingewöhnen und erhöht alle 100 Punkte die Spielgeschwindigkeit. Zusätzlich wird auch schrittweise die musikalische Untermalung ausgebaut. Ähnlich, wie man es z.B. von Bit Trip Runner kennt, nur dezenter. Für einen schönen optischen Effekt sorgt zudem ein Schwarm Schmetterlinge. Und als i-Tüpfelchen kommt QbQbQb in HTML5 daher und läuft problemlos im Firefox und Chrome (IE hab ich nicht getestet).

Spielen unter: QbQbQb
Entwicklerblog: rezoner.net

Kommentieren