Dash and the Stolen Treasure – der wasserscheue Pirat

9. November 2010

Und wieder eine Gruppe von Studenten, die in einer Projektarbeit ihr Können unter Beweis stellen. Inspiriert von Titeln wie Jak and Daxter, Mario und Crash Bandicoot entwickelte das Team ein ansehliches 3D Jump’n’Run Spiel. Dash and the Stolen Treasure spielt in einem farbenfrohen Piratenszenario und ist mit zahlreichen schrägen Charakteren angereichert.

Der junge Dash hat in seiner kurzen Laufbahn als wasserscheuer Pirat alle Schätze eingesammelt, die es in der Karibik zu finden gibt. Stolz auf seine Errungenschaften, wird er prompt von einer Bande blinder Haie überfallen, die sich an seinen Reichtümern vergreifen. Sowas lässt sich natürlich kein echter Pirat gefallen und daher muss Dash sich alle Münzen und Edelsteine wieder holen.

Ausgerüstet mit einem Cricketschläger macht man sich auf den Weg und folgt den Münzen, die wie eine Spur zum Lager der Haie führt. Auf seiner Mission soll Dash auch noch ein paar entführte Seeigel befreien, die sich den Räubern in den Weg stellten. Steuern kann man den Helden per Tastatur, Maus+Tastatur oder X-Box Controller. Das funktioniert soweit ganz gut, führt aber an einigen Stellen zu Verwirrung, wenn plötzlich die Kamera nicht mehr der Maus folgt, sondern per Skript in eine feste Richtung zeigt.

YouTube Preview Image

Entstanden ist „Dash and the Stolen Treasure“ im Zuge einer Masterarbeit an der Universität Pompeu Fabra in Barcelona (Spanien). Das Team, bestehend aus drei Entwicklern und zwei Grafikern, entwarf das Spiel innerhalb eines Jahres von Null auf. Dazu gehört die selbst entwickelte Game-Engine als auch sämtliche Grafiken, die in 3D Studio Max erstellt und dann für das Spiel exportiert wurden. Auf gamedev.net gibt es noch ein paar detailierte Angaben zu den verwendeten Tools und Bibliotheken.

Gefunden auf: IndieGames.com
Download unter: dashthegame.com (166 MB)

Kommentieren