Kabloom – Rosie und die Forstwirtschaft

7. Dezember 2009

Kabloom - Rosie und die Forstwirtschaft

„Papa, ich will was spielen!“. Wer den Computer nicht nur zum Onlinebanking nutzt und Kinder zuhause hat, wird diesen Satz wohl kennen. Wer auf der Suche nach geeigneten Spielenachschub für seinen Nachwuchs ist, sollte mal einen Blick auf  Kabloom werfen.

Im Grunde genommen hat Kabloom lediglich den Umfang einer Demo. Ein erwachsener Spieler hat das Spiel vermutlich in 5 Minuten beendet. Zur Unterhaltung von Kindern im Alter von 0-4 Jahren kann ich Kabloom hingegen wärmstens empfehlen. Sowohl Inhalt, Umfang als auch Umsetzung sind für diese Altergruppe perfekt geeignet (ist natürlich meine subjektive Einschätzung).

Die fliegenden Inseln von Kabloom Rosie der Elefant bei der Arbeit

Rosie heißt der knuddlige Elefant, dessen Rolle man im Spiel übernimmt. Eines Tages wird Rosie bewusst, dass nur noch ein kümmerlicher Baum in ihrer (surrealen) Umgebung übrig ist. Ausgerüstet mit Samen, Regentropfen und Dung macht sie sich daran, der Vegetation wieder Leben einzuhauchen.

YouTube Preview Image

Der Elefant kann immer nur einen Gegenstand mit sich herumtragen. Mit dem Rüssel saugt Rosie Gegenstände an und pustet sie an den gewünschten Ort. Auf diese Weise lassen sich Samen einsammeln, um damit neue Bäume zu pflanzen und anschließend mit Regentropfen zu gießen. Für jeden weiteren ausgewachsenen Baum erhält man eine Frucht und wenn man alle 6 Früchte eingesammelt hat, ist das Spiel auch schon wieder vorbei.

Sechs Bäume muss Rosie pflanzen und die Früchte einsammeln Jeder Inselteil steht für eine Jahreszeit Sureales aber schönes Leveldesign

„The Death of Games“ nennt sich das Team hinter Kabloom und besteht aus fünf Studenten des DigiPen Institute of Technology. Als Studienprojekt entwickelten sie innerhalb 8 Monaten auf Basis von C++ und XML die komplette Engine von Grund auf. Bis auf einen nervigen Bug in der Kamerafahrt scheint ihnen das auch gut gelungen. Überhaupt ist Kabloom optisch schön in Szene gesetzt und überrascht mit einem ausgefallenen Leveldesign. Lediglich die Spieldauer ist recht kurz geraten. Als Kinderspiel ist es hingegen genau richtig.

Gefunden auf: Indiegames.com
Download unter: digipen.edu

Kommentieren