Jigsaw – Wie man es richtig macht

22. Juni 2010

Vor etwa 19 Jahren veröffentlichte Active Enterprises eine Spielesammlung namens Action 52. Nicht weniger als 52 Spiele enthielt die Cartridge für die NES. Zwar kostete die Spielesammlung mit 199$ ein kleines Vermögen, aber umgerechnet waren das weniger als 4$ pro Spiel. Immerhin erreichte die Spielesammlung einen gewissen Ruf und weckt selbst heute noch Erinnerungen bei dem ein oder anderen. Ob das gute Erinnerungen sind, wage ich allerdings zu bezweifeln. Schließlich beruht die Bekanntheit von Action 52 darauf, dass die Spiele zu den schlechtesten Spielen aller Zeiten gehören.

Nach vielen Jahren haben sich im Tig Source Forum nun einige Entwickler dazu entschlossen, dieses Desaster in der Geschichte der Spieleentwicklung zu korrigieren. Unter dem Titel „Action 52 Owns“ enstehen seit April diesen Jahres Remakes der 52 Spieleflops. Im Gegensatz zum Original wollen die Entwickler nun aber richtig machen, was seinerzeit Active Enterprises verbockt hat. Aus der Liste wurden inzwischen 13 Spiele veröffentlicht. Jigsaw ist eines davon.

Da das Original nicht so viel hergibt, auf dem man aufbauen könnte, wurde das Spiel von Miles Drummond kurzerhand neu erfunden. Als Handwerker rennt und hüpft man durch die Level und wehrt sich mit einer Nagelpistole gegen wild gewordenes Werkzeug. Damit man auch ein wenig seine grauen Zellen anstrengen kann, gibt es zusätzlich ein paar Schalter, die durch einen Nagel aktiviert werden. Der Clou besteht darin, dass maximal drei Nägel gleichzeitig im Spiel gesetzt werden können. Sobald man den vierten Nagel in die Wand haut, verschwindet der Erste wieder.

YouTube Preview Image

Mit zwei Leveln ist Jigsaw eher ein kurzes Spiel. Diese sind dafür gut durchdacht und in mehrere Abschnitte unterteilt. Jeder Abschnitt wird von einem Savepoint in Form einer Flagge abgeschlossen. Mit ein bißchen Geduld und Übung lassen sich auch die kniffligeren Abschnitte meistern.

An das Original erinnern zum Glück nur noch das Setting und die Musik.

YouTube Preview Image

Wer die Action 52 nicht kennt und sich gar nicht vorstellen kann, dass bei 52 Spielen nicht ein einziges halbwegs gutes dabei sein soll, dem sei der Test vom Angry Video Game Nerd empfohlen. Das Testvideo dauert zwar ganze 27 Minuten aber hey, es sind ja auch 52 Spiele. Nur zum Vergleich: 1991 erschienen u.A. auch Battle Isle, Gobliiins, Lemmings und Civilization.

Gefunden auf: Indie Games
Download unter: Jigsaw Remake

3 Kommentare zu „Jigsaw – Wie man es richtig macht“

  1. SQX sagt:

    Dass da wirklich kein einziges gutes Spiel dabei ist, kann ich mir tatsächlich nur schwer vorstellen. Werde mir bei Gelegenheit wohl mal das Video anschauen müssen. Aber über flotte Remakes freue ich mich immer! 🙂

  2. Anne sagt:

    Kann mir auch nur schwer vorstellen, dass unter 52 Spielen nicht ein gutes dabei sein soll. Aber gut, diese Zeit ist wohl an mir vorüber gegangen. Nichtsdestotrotz freue ich mich wahnsinnig über das Remake. Werde es zwar nicht vergleichen können, aber mir immerhin eine Meinung bilden können.

  3. Michael Malura sagt:

    Ich find Jigsaw sau geil gemacht. Vorallem die idee mit den nägeln in der wand und daran hochspringen ist echt cool.

    gruß michi

Kommentieren